Kerbred 2001
 
De Boam stehjt do, in weiß und grie
Zu de Kerbred begrüße ich Dich un auch Sie.
Alle groaße alle kloane,
alle Herrn un alle Doame.
Kerbsunntoag un s'is for die Kerbred Zeit,
Eich all ruf ich zu, Gure ehr Leit.
Herzlich willkommen von uns hier do uwwe,
ich stehj direkt vorm Bojemoaster soine Stuwwe.
Un bevor ich jetzt mit moim Vortroag beginn,
soag ich Eich, wer mer drei sinn.
Marco Schaffert unsern Mundschenk, der sieht gut aus
un is en Bu vum Werner Schaffert vun de Roadfoahrer draus.
Un do unser Kerbmädsche, des is werklich gut,
die Michaela Richter, dere leit die Kerb im Blut,
sie hot des geerbt, des is doch kloar
weil ehr Oma die Reitzel's Lia a schon e Kerbmädsche wor
Ich bin de Patric Altenburg und ich soues sofort,
ich bin e Enkelche vum Brunner Kurt.
Un jetzt gehjts glei loas des gonze Gedös,
ich bin bereit und iwwerhaupt nit nervös.
Ich will Eich donn glei emol berichte,
aus de Zimmerner Ortsgerichte.
 
Ewwer erst speelt die Kapell und des gehjt so,
es Lied: "Die Zimmerner Kerb is do".
Kerbmädsche: Die Zimmerner Kerb, die läwe ......
Mundschenk: De Kerbvadder, der läwe .......
 
Handballer sin sportlich, des wisse mer alle,
un do dut me e schej Geschichte oifalle.
Im Wal-Mart wor's beim Getränkemarkt.
do is ebbes bassiert, des wor gonz schej beknackt.
En Handballer vun Zimmern, oaner vun de ältere Sort.
fährt Getränke hoale zu dem Wal-Mart dort.
Er hält sich en Woue un merkt donn gewiß,
daß alles im Sonderangebot is.
Do nemm ich natirlich es doppelte mit,
denkt sich der Moann, donn er is jo recht fit.
En Haufe Käste schafft er in soin Woue,
veel sou hoach beloare un wos soll ich Eich soue,
Wie er noch vorne on die Kasse marschiert,
do is donn des Unglück gonz plötzlich bassiert.
Er bleibt mim Woueroad hänge on de Dekoration,
un wos jetzt kimmt, des denkt ehr Eich schon.
Die gonze Käste hewwe sich selbständig gemacht,
es hot nor gescheppert es hot nor gekracht.
Er konn nix mej hoale, und hot's a gelosse,
un die Käste sin durch den Getränkemarkt geschosse.
Ewwer des Personal im Wal-Mart des waas Stadt und Land,
is joa für seine Freundlichkeit bekannt.
Die soue zu dem Moann, gewwe Sie gor nix druff,
mer roume des selbstverständlich wirrer uff.
Der Monn gehjt zurick, hält nei Material,
un wos jetzt kimmt, wor schon fast en Skandal.
Er hot nix draus gelernt, ich will Eich nit verkohle,
die gonz Geschichte dut sich noch emol wiederhole.
Er bleibt mim Woue wirrer hänge on de Kass,
un alle Käste falle runner, un des is koan Spaß.
Un die Moral vun der Geschicht,
moanchmol longt halt oan Woue nicht.
 
Un dodezu die Kapelle spielt,
Coca-Cola eisgekült.
Eisgekühltes Coca-Cola,
Coca-Cola eisgekühlt,
eisgekühltes Coca-Cola,
Coca-Cola eisgekühlt.
Und dazu
Ein belegtes Brot mit Schinken,
ein belegtes Brot mit Ei,
das sind zwei belegte Brote,
eins mit Schinken, eins mit Ei.
Kerbvadder: Es Kerbmädsche, des läwe .......
Kermädche: Die Zimmerner Kerb, die läwe ....
 

Wonn mer groaß is, un ziegt vun dehoam aus,
do stellt sich meistens gonz schnell eraus.
Es is gor nit oufach, un do red ich koan Stuß,
wonn mer alles selbst erledige muß.
Kaum is mer in soi eigen Nest gekroche,
muß mer butze, wesche, koche,
un vum koche will ich jetzt berichte,
des is werklich e goldisch Geschichte.
Er wor a emol Mundschenk, do denk ich groad drou,
un wie er groad ausgezoue wor fängt diese Story ou.
Der Monn konn nit koche, ewwer des is joa egal,
es gibt doch Maggi und Knorr, do schaun mer emal.
Mit denne Päckchen is Supp-koche gor nit sou schwer,
wos brauch ich vor Zutate, wos muß donn doher.
Der Junggeselle wor beim Ekaafe gewese,
un hot gonz aufmerksam die Verpackung gelese.
Un clever wie er is, schreibt er sich alles uff,
die Zutate stehn uffem Päckche hinne druff.
Er hot alles kaaft wos mer sou brauch,
Solz, Pfeffer, Rindfleisch, Kartoffel un Lauch.
Äwe alles wos uff dem Maggi-Sortiment druffgestoanne,
donn horrer mim koche ougefonge.
Un dodebei kimmt dem goar nit in de Sinn,
daß des alles schon in dem Suppebeutel is drinn.
Noa er hot alles noch emol uffem Kichetisch,
nit aus dem Päckche sondern werklich gonz frisch.
25 Mark kost der Krempel dut er do schenne,
eigentlich her er des Päckche Supp weglosse kenne.
A ohne Maggis Hilfe wer soi Esse schon gut gewese,
ewwer er hat halt alles ordentlich gelese.
Sou is des richtig, sou hot mer des gerne,
es konn jo a jeder uff soi Oart Koche lerne
.

 
Den oarme Kerl dut’s voll erwische,
Kapell speel’s Lied vum Mops in der Küche
Ein Mops kam in die Küche
Und stahl dem Koch ein Ei,
Da nahm der Koch das Messer
Und schlug den Mops entzwei.

Da kamen viele Möpse
Und gruben ihm ein Grab,
sie bauten ihm nen Grabstein.
Worauf geschrieben stand. …

Kerbvadder: Die Zimmerner Kerb sie läwe ......
Mundschenk: Es Kerbmädsche, es läwe......
 
In Zimmern gibt's zwaa Männer die Versicherunge verkaafe,
un bei dem Job konn mer joa von Pontius bis Pilatus laafe.
Un vorsjoahr wor's do han die zwaa e Idee,
mer foahrn zum Frankfurter Flughafe he.
Un versuche dort bei de Passagiern emol unser Glick,
do kumme mer bestimmt mir eme Versicherungsabschluß zurick.
Sie hewwe uffem Flughafe ehr Geschäfte in Angriff genumme,
un sinn uff oamol, mer waaß nit werrim, die VIP-Abteilung kumme.
Un bei all denne bekoannte un prominente Passagiern,
doun die zwaa Zimmnerner wie selbstverständlich erimmarschiern.
Un wie 's donn kumme is, waas heit koaner mej sou richtig,
die zwaa worn joa in dem VIP-Raum goar nit wichtig.
Ewwer oinschoinend doun se doch e wink brotze,
un hewwe uff oamol mit de oannern Gäst im Flugzeug gesotze.
Un donn sinn se ruckzuck und des is nit geloe,
mit dem Flugzeug direkt noch Moskau gefloe.
Ehr Leit, wos hewwe die zwaa do e bejs Erwet geschafft,
wenn wunnerts, in Moskau hot mer se glei verhaft.
Un die zwei Kerle hewwe die folgende Nacht,
im Moskauer Gefängnis zugebracht.
Om nächst Mojend un des wor ehr Glick,
schickt se die Polizei glei mit Flugzeug noch Frankfurt zurick.
Des is doch e Ding, des spottet jeder Beschreibung,
wos mache zwaa Zimmner in de VIP-Abteilung.
 
Un die Kapell speelt dezu, jetzt sin mer platt,
es Lied vun Moskau, dieser schönen Stadt.
Moskau, Moskau
Jetzt ist Zimmern auch bekannt,
in dem schönen Russenland,
hahahahaha hou
Moskau, Moskau
Sie sind glücklich wirrer do,
un mer sinn jetzt werklich froh
hahahahaha
Kerbmädsche: De Kerbvadder er läwe .......
Kerbvadder: Es Kerbmädsche, es läwe .......
Mundschenk: Die Zimmerner Kerb, die läwe .......
 
In Zimmern zu wohne, bei uns uffem Land,
do is die Nochberschaft noch minoanner bekannt.
Bei uns im Ort lebt mer iwwerhaupt nit isolliert,
noa do is de oa noch om oannern interessiert.
Un dodriwwer hot sich a noch koaner beschwert,
e gut Nochberschaft, also die is werklich wos wert.
Die konn der doi Läwe werklich versieße,
wonn de verraase willst, dut de Nochber die Blume for Dich gieße
Ewwer moanchmol isses a goar nit schej,
un die Nochberschaft konn oam uff die Nerve gehj.
Do wor a e Fraa in Zimmern ich doun groad druff kumme,
die hat ehr Sach als Nochbern e bissje zu Ernst genumme.
Wie die owends Licht brenne sieht im Nachbarhaus,
bricht sofort bei dere die Panik aus.
Licht im Haus newedrou, des konn doch goar nit soi,
do breche bestimmt groad e poar Einbrecher oi.
Denkt sich di Fraa un rennt uff die Schnelle,
dut erst emol om Nachbarhaus schelle,
un wie koaner uffmacht, do wor dere klar,
das ehrn erste Verdacht der richtige war.
Sie fackelt nit long sie is glei debei,
un allarmiert sofort die Polizei.
Die Poliziste hewwe die Fraa ach ernst genumme,
un sin gonz schnell zum Tatort kumme.
Sie gucke es Fenster enne un merke sodann,
uff de Couch in de Wohnstuwwe leit en Mann.
Denn kenne mer fonge, den kenne mer strofe,gucke se emol Fraa,
de Eubrecher ist schon egeschlofe.
Un wie die Nochbern durchs Fenster guckt,
hot so gor nit mej uffgemuckt.
Ach Herr Polizist die Einsatzfahrt hot sich nit gelohnt,
des is doch der Moann, der newe mer wohnt.
Ich glaab ich heb sie umsonst allarmiert,
es is onschoinend gor nix bassiert.
Un wos segt uns des in de heutige Zeit,
wonn de eschlefst segste om beste de Nochberschaft Bescheid.
 
Un die Kapell speelt zu der gonze Geschicht,
den Kriminaltango ob se des konn orrer nicht.
Und sie tanzen einen Tango,
Jacky Brown und Baby Miller
Und er sagt ihr leise, Baby,
wenn ich ausdrink machst Du dicht.
Dann bestellt er zwei Manhattan
Und dann kommt ein Herr mit Kneifer,
Jack trinkt aus und Baby zittert
Doch dann löscht sie schnell das Licht.

Kriminaltango in der Taverne,
dunkle Gestalten rote Laterne,
Abend für Abend lodert die Lunte,
und in der Spannung, fällt ein Schuß.

Mundschenk: Es Kerbmädsche, läwe..........
Kerbmädsche: De Mundschenk, der läwe .......
 
Wos die Zimmerner Leit bei uns noachts sou treiwe,
do konn ich glei noch e kloa Story beschreiwe.
En Zimmerner Monn, den jeder kennt,
guckt nochts es Fenster ause un kreischt es brennt.
Die Feststellung hot den furchtbar erschreckt,
er hot glei soi Fraa un soi Kinn uffgeweckt
Nemm die Kass un alle wichtige Papiern,
mer misse ause, sunst dut ebbes bassiern.
Die vier doun sich ehr Geld un alle wichtige Papiern glei schnappe,
un wie se sinn uff die Stroaße awwedappe,
ewwer wie se draus stehjn, doun se erkenne
es dut joa iwwerhaupt nit brenne.
Es wor nor oig newwelich, des hat der Monn gesehje,
wie er wach in soim Bett hat drinngelehje.
Auf los mer gehjn schnell wirrer enne,
segt soi Fraa un fängt laut ou zu schenne.
Jetzt stehjn mer mim Hemd zu viert uff de Stroaße,
verkelle uns om Enn noch unser Bloase,
ohne die Uffregung, die uns des kost,
nor weil Du Newwel de Newwel mim Raach verwechselt host.
Sou Aktione finn ich iwwerhaupt nit nett,
auf jetzt enne un wirrer in's Bett.
 
Die Kapell speelt jetzt, dout nit erschrecke,
des Lied "Komm unter meine Decke"
Komm unter meine Decke,
und dann mach es Dir bequem
Bis ich Dich dann wieder wecke,
soll es Dir nicht schlecht ergehn,
komm unter meine Decke,
Du brauchst dazu nur etwas Mut,
und wenn ich mich nach Dir recke und strecke,
dann wirst Du seh’n wie gut Dir das tut.
Kerbmädche: De Kerbvadder, der läwe ......
Kerbvadder: Es Kerbmädche, läwe ........
 
Wonn mer älter werd, des waas jeder gewiß,
do kriegt de oa orrer de oaner gonz schnell e Gebiß.
des ist werklich gonz praktisch un schej,
die eigene Hackelchen brenge nix mej.
Un daß mer trotzdem kaue konn un lache,
läßt mer sich beim Zoahnarzt die "Dritten" mache.
Ewwer trotz aller Haftcreme aus Tube un Dose,
sitzt bei moanche Leit des Gebiß ziemlich lose.
Sou heb ich das a vunneme Zimmerner gehejeret,
der regelmäßig Klärschloamm in die Kläranlage fehjert.
Er stehjt vor dem Klärbecke un ich sog's Eich wie's is.
In soim Mund hat der e gonz nei Gebiß.
Es wor e bissje locker, er konnte kaum schwetze,
do muß ich doch nochmol zum Zoahnarzt hetze.
Der muß do wos mache der muß noch emol ricke.
Denkt der Moann und dut soi Gebiß mit de Zunge noch uwwe dricke.
Un wie er sou dostehjt, un dut simbeliern,
do dut dem oarme Kerl ebbes schreckliches bassiern.
Soi Gebiß is, ehr denkt's Eich bestimmt schon alle,
wie er de Mund uffmacht in die Kläranlage gefalle.
Er hot gesucht bestimmt e poar Stunne,
ewwer soi Hackelchen horrer leider nit mej gefunne.
Zahnlos isser bein Dokter er konn nit mej lache,
un segt "Kenne sie mer e nej Prothese mache".
Groud sou isses gonge e älterne Fraa vum Ort,
dere ehr Gebiß wor a uff oamol fort.
Di gonz Familie is Toage un Woche
beim Suche in alle Ecke gekroche
Oma dou doch emol iwwerleje,
wou sinn nor doi Zähj, ewwer mer dut se nit sehje
Un uff oamol kimmt vun dere Fraa ehrne Tochter de Pudel
des is goar koan Hund, no des is e ulkig Nudel
der Pudel hat de Oma ehr Gebiß,
wie des bei de Hundchen halt sou is
im Goarte in eme Loch verbuddelt als wärs en Knoche
un die Oma hat's gesucht un des seit Woche.
 
Die Kapell speelt es Lied, des wunderschöne,
von dem Haifisch un seine Zähne.
Und der Haifisch der hat Zähne,
ewwer die zwaa hewwe koa,
deshalb misse die jetzt esse,
nur noch Knoche ziemlich kloa.
Kerbvadder: Die Kerbborschte, die läwe ........
Kerbmädsche: Die Zimmerner Kerb, die läwe ........
 
Fast zum Schluß noch schnell ein Wörtchen
zu einem Reporter aus unserem Örtchen.
Die verig Woihnoachte, ja ich glaab - do wors
wor der unnerwegs als Nikelos.
Er hot in Kloa-Zimmern die Kinner beschert,
prima hot er's gemoacht es wor nix verkehrt.
Wie die Bescherung fertig wor, rennt er schnell zu soim Auto hin
nix wie fort ich muß zum nechste Termin.
Er sucht de Autoschlissel weil er uffschließe will,
doch do werd er uff oamol ziemlich still.
Es sinnem egefalle all soi Sinne,
er konn den Schlissel oufach nit finne.
Er gehjt uff die Knie un sucht ohne Hast
zwaa Stunn hot der es Gelände abgetast
Der Schlissel muß do soi, ich muß zum Termin
ewwer der wor vorbei er kimmt nit mej hin.
Groad wie er uffgewwe wollt, noch denne zwaa Stunne
horrer donn doch noch soin Schlissel gefunne
der hat die gonz Zeit uff dem Autodach gelehje,
ewwer der rasende Reporter hat den nit gesehje.
 
E Lied is mer dodezu nit egefalle,
doch singe mer es Kerblied und zwar alle.
Mundschenk: Es Kerbmädche des läwe ......
Kerbmädsche: De Mundschenk, er läwe .....
 
Jetzt guck ich noch emol uffs Joahr zurick,
un jetzt kimmt a die allgemeine Kritik.
Als erstes, des hot's noch nit gäwwe im Ort,
es ist Zimmerner Kerb un de Bojermoaster is fort.
Der is in Urlaub, a do konn mer nor schenne,
also sou ebbes will oam in de Kopp nit enne.
ich heb' des extra in die Red geschrewe,
in Zukunft werd on Kerb dehoam geblewe.
 
Mundschenk: Wie haaßt die Kerbbobbe ............
 
Un wonn mer groad drou sinn for Groaß un a Kloa,
do kritisiern ich als erstes emol die Gemoa.
Zunächst der Umleitungsplan on de Biergasse drunne,
do hot sich joa werklich koan Mensch mej zurecht gefunne.
E Schnittbogemuster ist besser zu lese,
wou is donn laut Plan jetzt die Baustell gewese.
For die Fremme wor der Plan jo superschlecht,
do find sich noch nit emol en Zimmerner zurecht.
Un donn wor a im Kulturamt wirrer ebbes schejnes geglickt,
sie hewwe die Urkunde vun de Meisterehrung verschickt.
On de Vorsitzende von einer Tanzgruppe,
no wie soll ich des nenne,
die henn se ehrne Kollegin im Haus a in die Henn dricke kenne.
Des sinn Sache die werklich koaner verstehjt,
werimm donn oaufach wonn's a umständlich gehjt.
Newem Rathaus stehjt jo jetzt a e Klagemauer
do leije die Vereine uff de Lauer,
und henke dort ehr Plakate raus,
also schej sieht des Ding jo werklich nit aus.
Am Jahrmarkt hot sich a e bissje wos zugetroue,
do muß ich joa a ebbes driwwer soue
im AGV soi Zelt fliegt beim Nochber uffem Dach errim
Zum Glick schon Freitags, do wor's nit sou schlimm.
Sunntoags mojends die Fußballer kennes nit fasse,
sie rase dorim un suche ehr Kasse.
es is for die fast unnergonge die Welt,
ewwer die Athlete hann die Kass nur sichergestellt.
 
Kerbmädche: Die Zimmerner Kerb, die läwe…
 
Donn wor do en Moann, er dut in Zimmern wohne,
der rast wie en Aff durch die 30er Zone.
Er wor donn natirlich bei einem Unfall debei,
un raßt wie en Narr beim Bickert in die Bäckerei.
 
Mundschenk: Es Kerbmädsche, des läwe .............
 
Un donn leit mer noch ebbes groad uff moim Herze,
wie ich des gelese heb, a do har ich fast Schmerze.
do behaupt souen Schreiberling doch gonz stur,
die Zimmerner Kerb het koa Kultur.
Nor on Diebojer Fastnoacht, sou heb ich des gerne,
kennte unser Schulkinn ebbes lerne.
Diebojer Fastnacht do konn ich nor lache,
wos dehn donn die ohne uns Zimmerner mache.
Zum Beispiel is oans doch werklich wahr,
ohne die Zimmerner Frauen hän die desjoahr gor koa Prinzepaar.
Donn ehr kennt mer's glaawe weil ich doun mich kimmern,
dem Prinzepaar soi Mütter, alle zwaa vun Zimmern.
Ewwer noch e mol zurick uff die oalte Spur,
vun weje Zimmerner Kerb hät koa Kultur,
oans waas de kleenste Zimmerner schon,
die Kerb hot bei uns e riesig Tradition.
Alou de Zimmerner Dialekt,
werd on Kerb oft nei entdeckt.
Die oalde Lierer wern gesunge,
mer denkt on veel Erinnerunge,
und for alle Zimmerner Leit,
is die Kerb die schenste Zeit.
Iwwer alle Grenze is bekannt,
die Zimmerner Kerb im Hessenland.
Un mer duts laad, des sollt ehr wisse,
daß die Kinn trotz aller Mühe on Kerb in die Schul gehj misse.
Un des allerbeste wor joa, in de Schul gibt's schon Dolle
de erst Elternowend het a noch om Kerdienstoag soi solle
Ewwer des hot die Schulleitung zum Glick zurick-genumme,
un alles konn jetzt zu de Kerbverbrennung kumme.
Allen Neubürgern will ich einen guten Rat geben,
Sie sollten die Zimmerner Kerb ganz bewusst erleben.
Für jeden den es interessiert,
an Kerb ist man am schnellsten integriert.
Darum sollten alle zu uns kommen,
hier werden Sie herzlichst aufgenommen.
 
Un daß mer Eich uff de Geschmack eweil bringe,
wolle mer unser Nationalhymne singe.
Zimmerner Natioanlhymne
 
Des wor's ehr Leit, ich wollt Eich heit soue,
wos sich in Zimmern zugetroue.
Die Kerbred die is jetzt vorbei,
mer gehjn in die Hall un feiern glei.
Egal wie long, des is heit worscht,
mer hewwe bestimmt all en groaße Dorscht.
Im Anschluß on moi Red, a des waaß mer schon,
ist der Kerb-Grand-Prix Tradition.
Un daß des schej werd, wißt ehr doch
Die Zimmerner Kerb, die läwe hoch.